Caterine Schwierz

Beraterin, Managerin und Expertin für New Leadership

Caterine Schwierz ist seit 25 Jahren Führungskraft. In dieser Zeit hat sich die Welt komplett verändert, ist unsicher und wechselhaft, VUCA, geworden. Groß geworden mit den Führungsparadigmen des Industriezeitalters, ging es für Caterine Schwierz in den letzten Jahren darum, gewohnte Führungspraktiken zu entlernen, um weiter erfolgreich in ihrem Job agieren zu können. Heute lebt sie eine neue Art der Führung, hat alte Glaubenssätze über Bord geworfen und ist sogar authentischer und zufriedener.

Auf ihrer Entdeckungsreise hat die erfahrene Managerin herausgefunden, dass es in der Führung um Erspüren, Reflektieren, Nachdenken, Hinterfragen und schnelles Handeln geht. Es ist nicht der perfekte Plan, der große Entwurf, der uns heute befähigt, ein Unternehmen zu führen. Es sind vielmehr die kleinen Schritte, die vielen Einzelentscheidungen, die uns voranbringen. Dabei fahren wir auf Sicht – bei hoher Geschwindigkeit.

Es braucht viel Selbstreflexion und Übung, um auf neue Art zu führen. Caterine Schwierz möchte Führenden Mut machen, indem sie über ihre Erfahrungen, Zweifel, das eigene Scheitern und die Erfolge spricht. Seit 2012 ist sie Chief Operating Officer bei von Rundstedt, einem mittelständischen Familienunternehmen, das Grundsätze von Agilität, Marktorientierung und Selbstorganisation von Teams konsequent umsetzt.

Mit ihren Vorträgen möchte Caterine Schwierz unterhalten, Dinge auf den Punkt bringen und ihre Zuhörer aus gewohnten Denkbahnen führen. Dabei gibt sie ihren Glauben an eine neue Art des Arbeitens und Führens weiter und zeigt auf, wie das gelingen kann.

VORTRAGSTHEMEN

Freundschaft schließen mit der Unsicherheit:
Die Basis von Führung verändert sich dramatisch. Führungskräfte brauchen eine neue Selbstverortung und den Abschied von Gewohntem und Geschätztem. Persönlichkeit rückt in den Vordergrund, die Managerrüstung zerfällt.

Das neue „Wir“ in der Führung:
Einzelne Führungskräfte können die Komplexität nicht mehr bewältigen. Es geht um das „Wir“, die Qualität und die Dichte der Beziehung. Sie ist der Rohstoff, der Unternehmen künftig antreibt.

Nachdenken wieder lernen:
Die Qualität des Handelns hängt davon ab, wie gut vorher gedacht wurde. Es braucht neue Formen des Nachdenkens, die Verlangsamung, um dann schneller wieder voranschreiten zu können.

VORTRAGSSPRACHEN

Deutsch

VIDEO

www.youtube.com/watch?v=jLFjgIwhikY

Download Profil